Andachten

Kurz innehalten. Sich für einen Moment besinnen, woher wir eigentlich kommen, was wichtig ist im Leben. Dabei helfen uns kurze Andachten. Die Pastorinnen und Pastoren des Kirchenkreises Rotenburg verfassen jede Woche zwei Zeitungsandachten für die Rotenburger Rundschau und die Rotenburger Kreiszeitung. Wir veröffentlichen sie hier und schaffen damit ein Archiv, auf das Sie zurückgreifen können, wann immer Sie möchten. Denn: Ihre Zeitung werfen Sie irgendwann in den Papierkorb. Die Andachten behalten jedoch ihre Gültigkeit jenseits der Tagesaktualität.

Seiten

Datum
Titel
Name
So. 03.07.16
Wochenspruch Sonntag, 03. Juli 2016 bis…
Wochenspruch
Wochenspruch Sonntag, 03. Juli 2016 bis Samstag, 09. Juli 2016

So spricht der Herr, der dich geschaffen hat, Israel: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst. Ich habe dich bei deinem Namen gerufen. Du bist mein. (Jes 43, 1)

KONTAKT

Wochenspruch

Übernommen aus dem Kalenderblatt der internetseite der Landeskirche Hannover.
Mi. 22.06.16
Wochenspruch Sonntag, 19. Juni 2016 bis…
Wochenspruch
Wochenspruch Sonntag, 19. Juni 2016 bis Samstag, 25. Juni 2016
KONTAKT

Wochenspruch

Übernommen aus dem Kalenderblatt der internetseite der Landeskirche Hannover.
Mo. 13.06.16
Wochenspruch Sonntag, 12. Juni 2016 bis…
Wochenspruch
Wochenspruch Sonntag, 12. Juni 2016 bis Samstag, 18. Juni 2016
KONTAKT

Wochenspruch

Übernommen aus dem Kalenderblatt der internetseite der Landeskirche Hannover.
Mi. 08.06.16
Wochenspruch Samstag, 04. Juni 2016 bis…
Wochenspruch
Wochenspruch Samstag, 04. Juni 2016 bis Freitag, 10. Juni 2016
KONTAKT

Wochenspruch

Übernommen aus dem Kalenderblatt der internetseite der Landeskirche Hannover.
Mo. 30.05.16
Wochenspruch Sonntag, 29.05.2016 bis Samstag…
Wochenspruch
Wochenspruch Sonntag, 29.05.2016 bis Samstag, 04.06.2016
KONTAKT

Wochenspruch

Übernommen aus dem Kalenderblatt der internetseite der Landeskirche Hannover.
So. 22.05.16
Wochenspruch Sonntag, 22.05.2016 bis Samstag…
Wochenspruch
Wochenspruch Sonntag, 22.05.2016 bis Samstag, 28.05.2016
KONTAKT

Wochenspruch

Übernommen aus dem Kalenderblatt der internetseite der Landeskirche Hannover.
Sa. 14.05.16
Wochenspruch Sonntag, 15.05.2016 bis Samstag…
Wochenspruch
Wochenspruch Sonntag, 15.05.2016 bis Samstag, 21.05.2016
KONTAKT

Wochenspruch

Übernommen aus dem Kalenderblatt der internetseite der Landeskirche Hannover.
Mo. 09.05.16
Wochenspruch Sonntag, 08.05.2016 bis Samstag…
Wochenspruch
Wochenspruch Sonntag, 08.05.2016 bis Samstag, 14.05.2016
KONTAKT

Wochenspruch

Übernommen aus dem Kalenderblatt der internetseite der Landeskirche Hannover.
So. 01.05.16
Wochenspruch Sonntag, 01.05.2016 bis Samstag…
Wochenspruch
Wochenspruch Sonntag, 01.05.2016 bis Samstag, 07.05.2016
KONTAKT

Wochenspruch

Übernommen aus dem Kalenderblatt der internetseite der Landeskirche Hannover.
Mo. 25.04.16
Wochenspruch Sonntag, 17.04.2016 bis Samstag…
Wochenspruch
Wochenspruch Sonntag, 17.04.2016 bis Samstag, 23.04.2016

P { margin-bottom: 0.21cm; }

KONTAKT

Wochenspruch

Übernommen aus dem Kalenderblatt der internetseite der Landeskirche Hannover.
Sa. 16.04.16
Wochenspruch Sonntag, 17.04.2016 bis Samstag…
Wochenspruch
Wochenspruch Sonntag, 17.04.2016 bis Samstag, 23.04.2016

P { margin-bottom: 0.21cm; }

KONTAKT

Wochenspruch

Übernommen aus dem Kalenderblatt der internetseite der Landeskirche Hannover.
So. 03.04.16
Wochenspruch Sonntag, 27.03.2016 bis…
Wochenspruch
Wochenspruch Sonntag, 27.03.2016 bis Samstag, 02.04.2016

P { margin-bottom: 0.21cm; }

KONTAKT

Wochenspruch

Übernommen aus dem Kalenderblatt der internetseite der Landeskirche Hannover.
Sa. 19.03.16
Johannes 3, 14b-15
Wochenspruch
Johannes 3, 14b-15

Der Menschensohn muss erhöht werden, damit alle, die an ihn glauben, das ewige Leben haben.

KONTAKT

Wochenspruch

Übernommen aus dem Kalenderblatt der internetseite der Landeskirche Hannover.
So. 13.03.16
Wochenspruch Sonntag, 13.03.2016 bis Samstag…
Wochenspruch
Wochenspruch Sonntag, 13.03.2016 bis Samstag, 19.03.2016

Der Menschensohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und gebe sein Leben zu einer Erlösung für viele. (Matthäus 20, 28)

Feiertag
Judika (5. Sonntag in der Passionszeit)

KONTAKT

Wochenspruch

Übernommen aus dem Kalenderblatt der internetseite der Landeskirche Hannover.
Sa. 05.03.16
Wochenspruch Sonntag, 06.03.2016 bis Samstag…
Wochenspruch
Wochenspruch Sonntag, 06.03.2016 bis Samstag, 12.03.2016

Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht. (Johannes 12, 24)

Feiertag Laetare (4. Sonntag in der Passionszeit)

KONTAKT

Wochenspruch

Übernommen aus dem Kalenderblatt der internetseite der Landeskirche Hannover.
So. 28.02.16
Wochenspruch Sonntag, 28.02.2016 bis Samstag…
Wochenspruch
Wochenspruch Sonntag, 28.02.2016 bis Samstag, 05.03.2016

Wer seine Hand an den Pflug legt und sieht zurück, der ist nicht geschickt für das Reich Gottes. (Lukas 9, 62)

Feiertag
Okuli (3. Sonntag in der Passionszeit)

KONTAKT

Wochenspruch

Übernommen aus dem Kalenderblatt der internetseite der Landeskirche Hannover.
So. 21.02.16
Wochenspruch Sonntag, 21.02.2016 bis…
Wochenspruch
Wochenspruch Sonntag, 21.02.2016 bis Samstag, 27.02.2016

Gott erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren. (Römer 5, 8)

Feiertag
Reminiszere (2. Sonntag in der Passionszeit)

 

KONTAKT

Wochenspruch

Übernommen aus dem Kalenderblatt der internetseite der Landeskirche Hannover.
Mi. 17.02.16
Wochenspruch 14.02.2016 bis Samstag, 20.02.…
Wochenspruch
Wochenspruch 14.02.2016 bis Samstag, 20.02.2016

Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass er die Werke des Teufels zerstöre. (1. Johannes 3, 8b)

Feiertag
Invokavit (1. Sonntag in der Passionszeit)

Erklärung
Der Sonntag Invokavit (lat. von „Er ruft mich an, darum will ich ihn erhören“. Psalm 91,15) hat die Geschichte der Versuchung Jesu zum Thema. In der alttestamentlichen Lesung geht es darum, wie die Menschen im Garten Gottes den Verlockungen der Schlange erliegen (1. Mose 3,1-19(20-24)). Das Evangelium (Matthäus 4,1-11,) bericht davon, wie der Menschensohn nach vierzigtägigem Fasten in der Wüste, den Verlockungen des Bösen widersteht.
 
Thema
Versuchung

Luthers Wochensprüche
Wenn ich eine Stelle in der Bibel nicht verstehe, ziehe ich den Hut und gehe vorüber.

Hebräer 4,14-16
14 Weil wir denn einen großen Hohenpriester haben, Jesus, den Sohn Gottes, der die Himmel durchschritten hat, so lasst uns festhalten an dem Bekenntnis. 15 Denn wir haben nicht einen Hohenpriester, der nicht könnte mit leiden mit unserer Schwachheit, sondern der versucht worden ist in allem wie wir, doch ohne Sünde. 16 Darum lasst uns hinzutreten mit Zuversicht zu dem Thron der Gnade, damit wir Barmherzigkeit empfangen und Gnade finden zu der Zeit, wenn wir Hilfe nötig haben.
 

KONTAKT

Wochenspruch

Übernommen aus dem Kalenderblatt der internetseite der Landeskirche Hannover.
Sa. 06.02.16
Wochenspruch Sonntag, 07.02.2016 bis…
Wochenspruch
Wochenspruch Sonntag, 07.02.2016 bis Samstag, 13.02.2016

Seht, wir gehen hinauf nach Jerusalem, und es wird alles vollendet werden, was geschrieben ist durch die Propheten von dem Menschensohn. (Lukas 18, 31)1

Feiertag
Estomihi (Sonntag vor der Passionszeit)

Erklärung
Die Karnevalszüge ziehen mit Getöse durch die Straßen. Menschen genießen die „tollen Tage“, bevor am Aschermittwoch alles vorbei ist. Der evangelische Gottesdienst macht mit seiner Evangelienlesung eine Woche vor der Passionszeit bereits das Leiden zum Thema.
Der Name des Sonntags, Estomihi, mag als Anspruch klingen oder aber Bitte im Angesicht des Leidens sein. Er geht auf den Beginn des Sonntagspsalms zurück: Sei mir ein starker Fels und eine Burg (Psalm 31).
Wie geht ihr mit dem Leid und der Ungerechtigkeit um? Mit welcher Motivation tut ihr das? Diese Fragen stellen die weiteren gottesdienstlichen Texte. Eines der motivierenden Bilder: Recht und Gerechtigkeit mögen erfrischend sein und nie versiegen.  

Thema
Der Weg zum Kreuz

Luthers Wochensprüche

Die Ärzte sind unseres Herrgotts Flicker.

1. Korinther 13,1-13
1 Wenn ich mit Menschen- und mit Engelzungen redete und hätte die Liebe nicht, so wäre ich ein tönendes Erz oder eine klingende Schelle. 2 Und wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, sodass ich Berge versetzen könnte, und hätte die Liebe nicht, so wäre ich nichts. 3 Und wenn ich alle meine Habe den Armen gäbe und ließe meinen Leib verbrennen und hätte die Liebe nicht, so wäre mir's nichts nütze.
4 Die Liebe ist langmütig und freundlich, die Liebe eifert nicht, die Liebe treibt nicht Mutwillen, sie bläht sich nicht auf, 5 sie verhält sich nicht ungehörig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu, 6 sie freut sich nicht über die Ungerechtigkeit, sie freut sich aber an der Wahrheit; 7 sie erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie duldet alles.
8 Die Liebe hört niemals auf, wo doch das prophetische Reden aufhören wird und das Zungenreden aufhören wird und die Erkenntnis aufhören wird. 9 Denn unser Wissen ist Stückwerk und unser prophetisches Reden ist Stückwerk. 10 Wenn aber kommen wird das Vollkommene, so wird das Stückwerk aufhören.
11 Als ich ein Kind war, da redete ich wie ein Kind und dachte wie ein Kind und war klug wie ein Kind; als ich aber ein Mann wurde, tat ich ab, was kindlich war. 12 Wir sehen jetzt durch einen Spiegel ein dunkles Bild; dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich stückweise; dann aber werde ich erkennen, wie ich erkannt bin.
13 Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.
 

KONTAKT

Wochenspruch

Übernommen aus dem Kalenderblatt der internetseite der Landeskirche Hannover.
So. 24.01.16
Wochenspruch Sonntag, 24.01.2016 bis…
Wochenspruch
Wochenspruch Sonntag, 24.01.2016 bis Samstag, 30.01.2016

Wir liegen vor dir mit unserem Gebet und vertrauen nicht auf unsere Gerechtigkeit, sondern auf deine große Barmherzigkeit. (Daniel 9, 18)

Feiertag
Septuagesimae (3. Sonntag vor der Passionszeit)

Erklärung
Während aus den Verkaufsregalen schon bald Schokoladenhasen und und bunte Eier locken, verstummt in den Gottesdiensten für neun Wochen das Halleluja. Das Jubeln wird erst wieder am Ostermorgen erklingen.
Mit dem Sonntag Septuagesima, dem dritten Sonntag vor der Passionszeit, beginnt für die evangelischen Christen die Zeit der Vorbereitung auf das Osterfest. Zunächst mit dem Nachdenken über Gerechtigkeit. Die Frage nach einem gerechten Gott plagte damals Martin Luther. Seine Entdeckung: Gottes Gnade nicht zu verdienen, sondern darauf vertrauend zu leben. Bibeltexte und Wochenlied machen dies zum Thema.

Thema
Lohn und Gnade

Luthers Wochensprüche
Wir kommen nie aus den Traurigkeiten heraus, wenn wir uns ständig den Puls fühlen.
1. Korinther 9,24-27
24 Wisst ihr nicht, dass die, die in der Kampfbahn laufen, die laufen alle, aber einer empfängt den Siegespreis? Lauft so, dass ihr ihn erlangt. 25 Jeder aber, der kämpft, enthält sich aller Dinge; jene nun, damit sie einen vergänglichen Kranz empfangen, wir aber einen unvergänglichen. 26 Ich aber laufe nicht wie aufs Ungewisse; ich kämpfe mit der Faust, nicht wie einer, der in die Luft schlägt, 27 sondern ich bezwinge meinen Leib und zähme ihn, damit ich nicht andern predige und selbst verwerflich werde.
 

KONTAKT

Wochenspruch

Übernommen aus dem Kalenderblatt der internetseite der Landeskirche Hannover.

Seiten