Raum der Begegnung und Orgel

Um Raum für eine neue Orgel zu schaffen, wurde 1922 an der Nordseite ein Anbau errichtet.

Bischof Sigismund von Verden hatte für die alte Kirche im Jahr 1616 eine Orgel gestiftet. Sie fiel dem 30jährigen Krieg zum Opfer.

Nach weiteren Orgeln in der Zwischenzeit wurde die heutige 1972 von der Firma Rudolf Jahnke in Bovenden gebaut.

Sie besteht aus Hauptwerk, Rückpositiv und zwei Pedaltürmen. 24 Register sind auf drei Manuale und Pedale verteilt.

 

Im Raum der Begegnung (unter der Orgel) finden sich Spielsachen für Kleinkinder die den Gottesdienst besuchen.

Außerdem findet hier das Kirchenkaffee statt.

 

Für den Besuch von Gottesdiensten mit Kindern ein paar Anregungen

Liebe Eltern, Großeltern, Kinder-Begleiter_innen,entspannen Sie sich! Gott hat Kindern die Neugier geschenkt. Fühlen Sie sich nicht genötigt, diese Neugier im Haus Gottes zu unterdrücken. Alle sind willkommen!

Wenn Ihre Kinder mögen, setzen Sie sich nach vorn, so dass Ihre Kinder etwas sehen können. Dann ist es viel einfacher, zu sehen und zu hören, was geschieht.

Sie dürfen Ihren Kindern gerne leise erklären, was im Gottesdienst passiert. Auch das hilft Ihren Kindern, dem Gottesdienst zu folgen.

Singen Sie die Lieder mit, beten Sie und sprechen Sie die Antwortteile. Kinder lernen den Gottesdienstablauf, indem sie Sie nachahmen.

Wenn Sie das Gefühl haben, mir Ihrem Kind den Gottesdienst verlassen zu müssen, sind Sie natürlich frei, das zu tun. Aber prüfen Sie vorher noch einmal, ob Ihr Kind wirklich andere stört oder ob es nur Ihre Sorge ist, dass andere sich gestört fühlen könnten.Und wenn Sie draußen waren, kommen Sie gerne wieder rein. In unserer Kirche soll Platz für alle sein, ganz so, wie es die Vision vom himmlischen Jerusalem verheißt.

An unsere Gemeindeglieder:
Die Anwesenheit von Kindern ist ein Geschenk an die Kirche. Kinder erinnern uns daran, dass Gott sich jedem Menschen, egal was er kann oder nicht kann, ganz und gar zuwendet. Unsere Gemeinde kann dann Bestand haben, wenn wir die Kinder willkommen heißen. 

Darum: Schenken Sie den Eltern ein ermutigendes Lächeln und freuen sie sich daran, wie Kinder das Haus Gottes mit ihrem Lachen erfüllen. .